Titelbanner

Wurferwartung aus Leistungszucht (R-Wurf)

Unsere Hündin Eleonora vom Linshof ist am 18.12.2019 nach meiner Kenntnis erfolgreich vom Rüden Ignatz vom Dürnbucher Forst gedeckt worden. Somit fallen die Welpen um den 20.02.2020, die Wurfabgabe ist für den 19 / 20. April geplant.

Eleonora absolvierte die VJP mit 76 Punkten (Nase, Suche, Vorstehen = 11) als Suchensiegerin unter 20 Hunden verschiedenster Rassen beim JGV Emsland. Sie bestand auch die HZP beim JGV Garrel als Suchensiegerin mit 184 Punkten sowie die VGP am 29. / 30.09.2018 mit 328 Pkt. im 1. Preis.

Eleonora ist ein sehr freundlicher, kinderlieber, ruhiger Hund und firm in allen jagdlichen Belangen. Sie verfügt über A-Hüften, erhielt auf der Zuchtschau sg./v/sg. und ist sicht- und spurlaut.

Für diesen Deckakt bin ich extra nach Bayern gefahren, weil mich die Leistungen von Ignatz vom Dürnbucher Forst überzeugt haben. Er ist 4 Jahre alt, stattliche 69 cm groß, rehgrau (Eltern rehgrau bzw. hellrehgrau), hat alle Prüfungen (VJP, HZP, VGP) mit sehr guten Ergebnissen absolviert, die Bringtreueprüfung bestanden und wurde am Schwarzwild geprüft. Ignatz strahlt eine große Ruhe und Souveränität aus.

Ignatz wurde auf der Zuchtschau mit 3 x vorzüglich bewertet, ist sicht- und spurlaut und hat sich bereits mehrfach vererbt.

Gern gebe ich Ihnen telefonisch oder per Mail Auskünfte zu dieser vielversprechenden Paarung.

Ignaz vom Dürnbucher Forst
Ignaz 2

Ignatz vom Dürnbucher Forst

Hier gehts zum Stammbaum

Eleonore_vom_Linshof

Eleonore vom Linshof

Stammbaum von Eleonore

Seite 2

Fürsorgliche Hundemütter

Sowohl Margy als auch Ele haben uns bei ihrem 1. Wurf (N- bzw. O-Wurf) mit ihrer ruhigen, besonnenen Art bei der Geburt und der anschließenden liebevollen, umsichtigen Betreuung der Welpen tief beeindruckt.

Die Anwesenheit von Enkeln und Nachbarn während der Geburt störten beide Hündinnen überhaupt nicht. Welpeninteressenten konnten jederzeit Welpen aus der Wurfkiste nehmen und wieder zurücklegen, die Hündinnen ließen dies gerne zu.

Jeweils 10 funktionierende Zitzen bei den Hündinnen sowie ihre sehr gute Kondition sorgten für Milch im Überfluß und damit einen optimalen Start der bei der Geburt 450-500 Gramm schweren Welpen.

[Home] [Aktuelles] [Unsere Zucht] [Zuchtziel] [Welpenaufzucht] [Kontakt] [Bildergalerie]